Fattoria San Martino – eine Hymne an die Lebensfreude

Fattoria San Martino. Wenn man durch das verschnörkelte Gartentor das Anwesen betritt, erwachen alle Sinne: hören, riechen, sehen, schmecken und fühlen Sie einen Urlaubsort, der eine wahre Hymne an die Schönheit des Lebens ist! Ein Froschkonzert zwischen Seerosen am Teich, Rosenduft, Lavendel und wilde Kräuter, Gartenstühle, die zum Thron werden und familiäre, herzliche  Gastfreundschaft. San Martino ist ein inspirierendes Hideaway, zum genussvollen Entspannen und Entschleunigen.

Die Sehnsucht nach dem Landleben hat Karin Lijftogt und Antonio Giorgini dazu bewegt, Mailand mitsamt dem eigenen Mode-Label den Rücken zu kehren und am Fuße des malerischen Städtchens Montepulciano ein altes toskanisches Landhaus in ein ganz besonderes Bed & Breakfast zu verwandeln. Mit ausschließlich natürlichen Materialien und gestalterischem Feingefühl sind sechs Wohneinheiten entstanden, die humorvoll von der nachhaltigen Lebensphilosophie der Gastgeber und ihrer außergewöhnlichen Kreativität erzählen. Die Kraft der Farben und des Lichts geben den Zimmern einen ganz eigenen Charakter. Die Villa liegt inmitten von Weinbergen, Olivenhainen und Kornblumenfeldern, die biodynamisch bewirtschaftet werden; was geerntet wird, verzaubert Karin in fantasievolle vegetarische Gerichte, in der kleinen „bottega“ von San Martino kann man hausgemachte Pasta, duftende Bioseife und Karins selbstgenähte Stoffkreationen kaufen. Wir finden, jeder sollte mal durch besagtes Gartentor treten, dahinter wartet ein wahrlich glücklicher Urlaub!